Telekom Vertrag ohne zustimmung

Telekommunikationsinformationen – wenn Sie mit uns einen Vertrag über Telekommunikationsdienste abschließen, verarbeiten wir zusätzlich die folgenden Daten gemäß Ihrem Vertrag: Allgemeine Informationen – wenn Sie einen Vertrag mit uns abschließen, verarbeiten wir folgende Daten: Widerspruchsrecht: Wenn wir Ihre Daten zur Ausübung von Aufgaben verarbeiten, die im öffentlichen Interesse liegen, zur Ausübung öffentlicher Gewalt oder wenn wir uns bei der Verarbeitung auf die Notwendigkeit berufen, unser berechtigtes Interesse zu schützen, können Sie Widerspruch gegen diese Datenverarbeitung einlegen, sofern ein überwiegendes Interesse an Ihrem Schutz besteht. Sie können jederzeit ohne Angabe von Gründen Widerspruch gegen die Zusendung von Werbematerial erheben. Auch wenn wir einen Vertragsdatenverarbeiter beauftragen, bleiben wir für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich. Vertragsdatenverarbeiter außerhalb der Europäischen Union werden von uns nur dann beschäftigt, wenn eine Angemessenheitserklärung der Europäischen Union vorliegt oder wir mit dem Vertragsdatenverarbeiter geeignete Garantien oder verbindliche interne Datenschutzbestimmungen vereinbart haben. Wenn Sie uns die entsprechende Einwilligung erteilt haben, werden wir Ihre Daten so verarbeiten, dass Telefon-, E-Mail-, SMS-, Mail-Service- oder Social-Media-Kanäle. Grundsätzlich werden Ihre Inhaltsdaten nicht gespeichert. Diese Daten werden nur vorübergehend gespeichert, wenn dies aus technischen Gründen erforderlich ist oder wenn es sich um die Erbringung von Diensten, z. B. SMS, Sprachnachrichten handelt. Geltendmachung von Rechten: Wenn Sie eines der oben genannten Rechte gegenüber unserem Unternehmen geltend machen möchten, nutzen Sie bitte einfach unsere Kontaktmöglichkeiten. Reklamationsrecht: Wenn Sie der Meinung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen österreichisches oder europäisches Datenschutzrecht verstoßen, bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um Fragen zu klären.

Selbstverständlich sind Sie berechtigt, eine Beschwerde bei der österreichischen Datenschutzbehörde einzureichen, und ab dem 25.05.2018 auch bei einer Aufsichtsbehörde innerhalb der EU. Wir nutzen automatisierte Datenverarbeitungsverfahren, um unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern, die Kontaktaufnahme zu verbessern und das Nutzerverhalten zu analysieren. Diese Verfahren werden als Profilerstellung bezeichnet. Details zur Verarbeitung finden Sie in den angegebenen Bearbeitungsschritten. Es besteht die Möglichkeit, dass die Daten anonymisiert statt gelöscht werden. In diesem Fall wird jede Bezugnahme auf eine bestimmte Person unwiderruflich eliminiert, und die obligatorische Löschung nach dem Datenschutzrecht erlischt entsprechend. Gültigkeitsdauer: Diese Datenschutzerklärung A1 gilt ab dem 1. Juni 2017 und ersetzt die Datenschutzbestimmungen in den jeweils gültigen AGB. Zur Mitarbeit verpflichtet: Bitte beachten Sie, dass wir gemäß Paragraph 94 TKG (Telekommunikationsgesetz) verpflichtet sind, sich an der Überwachung der Nachrichtendienste zu beteiligen und Informationen über Telekommunikationsdaten gemäß den geltenden Gesetzlichen Bestimmungen zur Verfügung zu stellen. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken, wenn das Recht auf Datenübertragbarkeit besteht: Sie können verlangen, dass wir ihnen die uns von Ihnen anvertrauten Daten in einem strukturierten, aktuellen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen, wenn Sie mehr über die Newsletter von FindLaw erfahren, einschließlich unserer Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien.